Es gibt Dinge, die man sich nicht einmal vorstellen möchte. Und doch geschehen sie. Eine geliebte Person stirbt und die Betroffenen müssen lernen damit umzugehen. Auch Kinder.

 Das Phosphor-Theater widmet sich mit „Schwestern“ dem Thema Tod und wie Kinder mit diesem umgehen und auf ihre Art trauern und geht dafür eine enge Kooperation mit „diesseits“, dem Trauerangebot der Pfarre Franziska von Aachen, ein.

„diesseits – anders trauern“ ist Mitveranstalter dieses besonderen Theaterangebots und wird nach jeder Aufführung eine Nachbesprechung mit den jungen Zuschauern und den Schauspielerinnen anbieten. Unterrichtsmaterial zur Vor- und Nachbereitung des Themas wird ebenfalls gerne bereit gestellt.

Theo Fransz erzählt das nächtliche Traumspiel „Schwestern“ behutsam, mit viel kindlichem Humor und Leichtigkeit, zeigt Strategien zur Bewältigung, ohne die Trauer dabei in den Hintergrund zu drängen.

Ein Theaterstück voller Lachen, Liebe und Leben, trotz und wegen seiner ernsten Thematik.